7. Schlusswort


7.1    Die Umsetzung


Unser vorliegendes Jugendkonzept ist zunächst lediglich ein geschriebenes Papier.


Vieles konnte darin behandelt werden, dennoch wird es auch noch viele Punkte geben, die einer späteren Einarbeitung bedürfen.


Seine Umsetzung erfordert Menschen, die sich mit dem Inhalt identifizieren aber auch kritisch auseinandersetzen.


Sollten Ideen des Konzepts nicht schlüssig sein, gilt es diese zu diskutieren und richtig zu stellen.


Danach steht aber die konsequente Umsetzung in der praktischen Jugendarbeiten.


Nur ein Jugendkonzept, das auch gelebt wird, hat einen Wert. Dabei steht Geduld an vorderster Stelle.


Wer sich darüber im Klaren ist, dass die Früchte aktiver Jugendarbeit teilweise erst Jahre später zu ernten sind, wird wenig Mühe mit systematischer Jugendarbeit haben.


Dennoch sind es immer wieder die kleinen Dinge im Trainings- und Spielbetrieb mit Kindern und Jugendlichen, die auch kurzfristig großen Spaß bereiten.


… Und das wollen WIR umsetzen !!